Wohnung / Kauf in Bremerhaven - Lehe

***SANIERT VOLL VERMIETET*** mit Top Rendite in Bremerhaven-Lehe

Immobilienbeschreibung

Das Dreifamilienhaus aus dem Jahr 1905 befindet sich auf einem ca. 191 m² großen Grundstück. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca.161 m². Die Immobilie verfügt über 3 Wohnungen auf 3 Etagen und ist seit längerer Zeit vermietet und die Mieter würden es sehr begrüßen, wenn diese Vermietung fortgesetzt werden könnte. Im Zuge der umfangreichen Sanierung wurde im Jahre 2010 folgende Maßnahmen u.a. durchgeführt: Neue Dacheindeckung mit hochwertigen Ton-Dachziegeln und neuen Zink-Regenrohren Alle Fenster wurden mit Kunststoffrahmen und Isolierverglasung ausgetauscht Alle Warm-und Kaltwasserleitungen wurden erneuert Elektrik wurde auf dem neusten Stand gebracht Alle 3 Bäder wurden komplett erneuert Hausflur wurde komplett gestrichen



Die Immobilie verfügt somit über keinen Renovierungsstau und die Jahresnettokaltmiete beträgt EUR 9.360,00. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Anfragen mit vollständiger Adresse und Tel.-Nr. beantworten.

Ausstattungsmerkmale

Die 3 Wohnungen sind wie folgt aufgeteilt: Erdgeschoss-Wohnung mit ca. 59,60 m² WFL, 2-Zimmer, Küche, Bad mit Dusche und WC, Überdachte Terrasse mit alleiniger Nutzung des Gartens und eigenem Zugang zum Parkplatz. 1.-Etagen-Wohnung mit ca. 51,90 m² WFL, 2-Zimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Badewanne und WC. 2.-Etagen-Wohnung mit ca. 49,60 m² WFL, 2-Zimmer, Küche, großes Tageslichtbad mit Badewanne, sep. Dusche und WC.



Wohnfläche insgesamt: EG + 1. und 2. Etage ca. 161 m²



Nutzfläche: Keller ca. 33,50 m² Kleiner Dachboden mit weiterer Abstellfläche

Lagebeschreibung

Lehe ist ein Stadtteil des Stadtbezirks Nord der Stadtgemeinde Bremerhaven in der Freien Hansestadt Bremen. Der zentral gelegene Stadtteil grenzt im Norden an die Stadtteile Weddewarden und Leherheide. Im Südwesten befindet sich der Stadtteil Mitte (das alte Bremerhaven), und dahinter im Süden der Stadtteil Geestemünde. Am Bahnhof Bremerhaven-Lehe enden die Züge aus Richtung Bremen, in Richtung Cuxhaven und Buxtehude halten hier die Züge der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB). BremerhavenBus bindet den Leher Bahnhof mit drei Linien an, während das restliche Gebiet Lehes von nahezu allen Linien angefahren wird. Mit dem Auto ist Lehe über die ehemalige Bundesstraße 6, über die Bundesstraße 212 und über die Bundesautobahn 27 (Anschlussstelle Mitte und Überseehäfen) zu erreichen. Die Hauptdurchfahrtsstraßen des Stadtteils sind die Hafenstraße und die Stresemannstraße. Wichtige Durchgangsstraßen sind die Wurster Straße, die Langener Landstraße und die Pestalozzistraße. Über die Spadener Straße wird der Nachbarort Spaden mit rund 4000 Einwohnern erreicht.



Die Immobilie liegt zentrumsnah im Bremerhavener Stadteil-Lehe in einer innerörtlichen Straße mit rückwärtig gelegenen Hofflächen.



Für das tägliche Leben; Einkaufsmöglichkeiten, Bank, Ärzte, Schulen usw. befindet sich alles in der Nähe.

Sonstiges

Übernahmetermin: Ab sofort.



Käufer-Courtage: 5,80 % inkl. ges. MwSt. (vom Käufer zu zahlen)



Ihr zuständiger, selbstständiger Vertriebspartner ist Herr Harry Nolbergs, Am Strehl 140a, 26125 Oldenburg Tel.: 0441 - 602384 * Mobil: 0172 - 9948103 * Fax: 0441 - 608320 * Mail: nolbergs@mfriedrich-immobilien.de



Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen und als ersten Schritt unverbindlich das vollständige Kontaktformular auszufüllen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen weitere Informationen nur geben, wenn auch Sie uns Ihre vollständigen Kontaktdaten übermitteln. Die Käufercourtage in Höhe von 5,80 % auf den Kaufpreis einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer ist bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig.



Ihr zuständiger Ansprechpartner ist Herr Harry Nolbergs